eGovernment-Wettbewerb in Berlin: eUmzugCH gewinnt Silber – emineo ist Implementierungs-Partner

Der deutschsprachige eGovernment-Wettbewerb 2018 in Berlin zeichnete letzte Woche hervorragende eGovernment-Projekte in den drei Ländern Deutschland, Österreich und der Schweiz (DACH-Region) aus. Als einziges Schweizerisches Projekt im Finale erhielt das Projekt eUmzugCH von eOperations Schweiz, für das die emineo AG Implementierungs-Partner ist, einen Silber-Award.

Eine fünfköpfige Experten-Jury kürte zum 17. Mal die besten eGovernment-Projekte der DACH-Region in fünf Kategorien. Die Kategorie «Bestes Kooperationsprojekt», in der eUmzugCH den Silber-Award gewann, zeichnet insbesondere die Ausgestaltung effizienter und innovativer Kooperationsstrukturen aus.

Der erfolgreichste eGov-Service der Schweiz – Ergebnis einer starken Kooperation

Es geht also um die Vorteile der Kooperation gegenüber einer individuellen Umsetzung. Diesbezüglich hat eUmzugCH die Jury überzeugt: als gemeinsame Initiative des Kantons Zürich, von eGovernment Schweiz, dem Bundesamt für Statistik, verschiedener Kantone, Städte und Gemeinden, dem Verband Schweizerischer Einwohnerdienste (VSED), dem Verein eCH, emineo AG und weiteren Lieferanten der Privatwirtschaft ist eUmzugCH gemäss Studien die am meisten nachgefragte digitale Behörden-Dienstleistung der Schweiz. Innerhalb von nur zehn Minuten können Einwohnerinnen und Einwohner mit dieser Applikation ihren Umzug online melden und sparen sich so den persönlichen Gang zum Behördenschalter.

Der Service eUmzugCH überzeugt durch seine Einfachheit, die intuitive Benutzbarkeit sowie die Integration in verschiedene Behörden-Applikationen. Mit eUmzugCH können die Meldepflichtigen in einem einfachen digitalen Prozess alle relevanten Daten zu ihrem Umzug erfassen, benötigte Dokumente hochladen und anfallende Gebühren direkt online zahlen. Anschliessend werden die Daten automatisch an die betreffenden Einwohnerdienste übermittelt. Durch die Kooperation ist eine zentrale, schweizweit einheitliche Lösung entstanden, die das Prinzip des eGovernments optimal umsetzt.

https://www.egovernment.ch/de/umsetzung/schwerpunktplan/e-umzug-schweiz

«Wir freuen uns über die Auszeichnung aus Berlin und die Anerkennung ausserhalb der Schweizer Landesgrenze. Erfolgreiche Digitalisierung im Sinne der Bürgerinnen und Bürger bedeutet häufig eine Kooperation vieler, unterschiedlicher Organisationen. Nur so können innovative Services mit einem hohen Mehrwert entstehen. Wir werden mit eUmzugCH die Digitalisierung im Sinne der Bürgerinnen und Bürger weiter vorantreiben»,
Manuela Kleeb, Projektleiterin eUmzugCH, eOperations Schweiz AG.

«Toll – eine solche Würdigung freut uns sehr. Es bestärkt uns im Bestreben, zusammen mit unseren Kunden und Partnern, innovative Lösungen zu entwickeln. Wir sind bestrebt jeden Tag noch besser zu werden und dank unserem Portfolio allen Beteiligten einen messbaren Mehrwert zu bringen.»
Werner Zecchino, Founder & Partner emineo AG, Projektleiter eUmzugCH

 

Kurzbeschrieb eUmzugCH

Der Kanton Zürich hat (in Zusammenarbeit mit den Kantonen Aargau, Zug und Uri) das Projekt eUmzugCH initiiert und die Umsetzung via WTO ausgeschrieben. Den Zuschlag erhielt die emineo AG aufgrund ihrer umfassenden IT-Erfahrung sowie zahlreicher innovativer Vorstösse im Bereich der öffentlichen Verwaltung. Neben emineo sind die weiteren Kooperationspartner des Projekts: eGovernment Schweiz, Bundesamt für Statistik, verschiedene Kantone, Städte und Gemeinden, der Verband Schweizerischer Einwohnerdienste (VSED), der Verein eCH und weitere Lieferanten aus der Privatwirtschaft.

Die Lösung kann von allen Kantonen genutzt werden und ist in vier Sprachen einsetzbar. Aktuell ist sie in den Kantonen Zürich, Aargau, Zug, Uri, Appenzell Ausserrhoden, Schwyz, der Stadt St. Gallen und der Gemeinde Flawil verfügbar und wird gemäss der beigefügten Grafik weiter auf die verschiedenen Kantone ausgerollt.

Das strategische Projekt eOperations Schweiz schafft die Voraussetzungen für eine gemeinsam von Bund, Kantonen und Gemeinden getragene Organisation, die über die föderalen Ebenen hinweg als Organisationsgefäss und kompetente Dienstleisterin für die Umsetzung von eService-Kooperationen der Verwaltung auftritt. Im Juni 2018 wurden die Tätigkeiten in eine eigene Firma,
eOperations Schweiz AG, überführt. Diese soll zentrale eGovernment-Lösungen der Bund, Kantone und Gemeinden anbieten. Somit werden diese von individuellen Vertragsverhandlungen mit Dritten entlastet SIK / eOperations Schweiz hat den Betrieb von eUmzugCH per 1. Januar 2018 vom Kanton Zürich übernommen.